Einsatzberichte 2006

Einsatzdatum: 18.11.06 - 08:21 Uhr
Einsatzmeldung: Mühlingen - Ölspur auf der Straße
Einsatzdauer: 2 Stunden
Einsatzhergang:
Einsatzursache war Öl auf der Fahrbahn. Eine geringe Menge lief bereits in den Gulli, bevor die Abteilung Mühlingen das Öl mit 8 Sack Bindemittel auffangen konnte.
Die Polizei Stockach war ebenfalls mit 2 Einsatzkräften vor Ort.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 9 LF16 + MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -
Bilder: FFW Mühlingen


Einsatzdatum: 25.06.06 - 20:00 Uhr
Einsatzmeldung: Hecheln - Baum über Straße
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Einsatzhergang:
Durch die starken Sturmböen vom vergangenen Sonntag stürzte ein Baum in Hecheln auf die Straße. Dabei wurde auch die Telefonleitung herunter gerissen.
Vier Mann der Abteilung Mühlingen waren vor Ort um die Straße wieder befahrbar zu machen
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 4 LF16
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 19.06.06 - 09:34 Uhr
Einsatzmeldung: Mühlingen - Nottüröffnung
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Einsatzhergang:
Zusammen mit je zwei Einsatzkräften der Polizei und des Rettungsdienstes wurde die Abteilung Mühlingen zu einer Nottüröffnung gerufen.
Nach dem Öffnen zweier Türen konnte die von Anwohnern seit einigen Tagen vermisste Person lebend neben dem Bett gefunden werden.
Für derartige Einsätze existiert in Mühligen ein extra Schleife, um schnell ein kleine, aber effektive Einsatzgruppe vor Ort zu haben.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 6 LF16 + MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 11.04.06 - 17:07 Uhr
Einsatzmeldung: Zoznegg - Wassereinbruch Sakristei
Einsatzdauer: 3 Stunden
Einsatzhergang:
Durch die Kanalisation austretendes Wasser wurde die Sakristei der Zoznegger Kirche unter Wasser gesetzt. Die Abteilung Zoznegg wurde mit zwei Tauchpumpen relativ schnell Herr der Lage
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 1 MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 6 LF8


Einsatzdatum: 10.04.06 - 04:25 Uhr
Einsatzmeldung: Hechelner Wald - Umgestürzer Baum blokiert Straße
Einsatzdauer: 0,75 Stunden
Einsatzhergang:
In den frühen Morgenstunden blockierte ein umgestürzter Baum die Straße durch den Hechelner Wald. Der Baum wurde aufgebracht und die Straße bald darauf wieder freigegeben.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 4 LF16 + MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 06.04.06 - 17:51 Uhr
Einsatzmeldung: Mühlweiler - Schuppen/Garage in Vollbrand
Einsatzdauer: 14 Stunden
Einsatzhergang:
Pünktlich zum Feierabend wurde die Feuerwehr Mühlingen zu einem Brand in Mühlweiler(B313) durch die Polizei-Notrufzentrale Konstanz alarmiert.
Bei der Ankunft der Abteilungen Mühlingen und Gallmannsweil stand bereits ein Nebengebäude bestehend aus Garage, Holzschopf und Werkstatt in Vollbrand.
Ein Boot, welches der Besitzer noch aus dem Gebäude ins Freie gezogen hatte, stand ebenfalls in Flammen.
Während die Abteilung Gallmannsweil das Boot mit Schaum abdeckte, ging die Abteilung Mühlingen zur Brandbekämpfung am Gebäude über.
In der Werkstatt befanden sich noch diverse Gasflaschen, die erst gesichtert werden mussten.
Durch das schnelle Eingreifen konnte zwar ein Übergreifen auf das Wohngebäude verhindert werden, nicht aber die vollständige Zerstörung des Nebengebäudes.
Der Besitzer musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Das Ablöschen der Glutnester dauerte bis nach Mitternacht. Eine 3-Mann starke Nachtwache verharrte noch bis 08:00 an der Einsatzstelle.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 17 LF16 + MTW
Gallmannsweil ? TSF-W
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -
Bilder: KBM R.-J. Stoffel


Einsatzdatum: 04.04.06 - 16:00 Uhr
Einsatzmeldung: Hecheln - Tote Katze
Einsatzdauer: 2 Stunden
Einsatzhergang:
In einem Geräteschuppen wurde eine tote Katze gefunden. Der Kadaver wurde aufgenommen und nach Orsingen zur Fa. Protec gebracht.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 2 MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 25.03.06 - ??:?? Uhr
Einsatzmeldung: Kontrolle der fliessenden Gewässer der Gemeinde Mühlingen
Einsatzdauer: 2 Stunden
Einsatzhergang:
Erneut rückten die Abteilungen der Feuerwehr Mühlingen zu einem Kontrollgang aus.
Das Augenmerk lag auf den fliesenden Gewässern der Gemeinde Mühlingen.
Abgesucht wurden folgende Bäche : Aach, Weiherbach, Mühlbach
Es wurden eine tote Amsel zwischen Mühlingen und Mainwangen beim Mühlbach gefunden.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 3 MTW
Gallmannsweil 2 -
Mainwangen 2 -
Zoznegg 2 -


Einsatzdatum: 24.03.06 - ??:?? Uhr
Einsatzmeldung: Schwackenreute - Toter Mader
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Einsatzhergang:
In Schwackenreute wurde eine toter Mader gefunden. Der Kadaver wurde aufgenommen und zur Weiterverarbeitung zur Fa. Protec in Orsingen gebracht.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 2 MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 13.03.06 - 08:30 Uhr
Einsatzmeldung: Mühlweiler - Tote Ente
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Einsatzhergang:
Bei der Kläranlage in Mühlweiler wurde eine tote Ente gefunden. Der Kadaver wurde aufgenommen und zur Weiterverarbeitung zur Fa. Protec in Orsingen gebracht.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 2 MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 12.03.06 - 11:00 Uhr
Einsatzmeldung: Mühlingen - Toter Vogel
Einsatzdauer: 1 Stunde
Einsatzhergang:
In Mühlingen wurde ein toter Vogel gefunden. Der Kadaver wurde aufgenommen und zur Weiterverarbeitung zur Fa. Protec in Orsingen gebracht.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 2 MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 11.03.06 - 13:30 Uhr
Einsatzmeldung: Kontrolle der fliessenden Gewässer der Gemeinde Mühlingen
Einsatzdauer: 3,5 Stunden
Einsatzhergang:
Erneut rückten die Abteilungen der Feuerwehr Mühlingen zu einem Kontrollgang aus.
Diesmal lag der Augenmerk auf den fliesenden Gewässern der Gemeinde Mühlingen.
Abgesucht wurden folgende Bäche : Aach, Weiherbach, Mühlbach, Talbächlein, Eschbach, Krummbach
Es wurden keine Tierkadaver gefunden.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 5 MTW
Gallmannsweil 4 -
Mainwangen 4 -
Zoznegg 3 -


Einsatzdatum: 06.03.06 - 17:50 Uhr
Einsatzmeldung: Mainwangen - Toter Vogel
Einsatzdauer: 1 Stunde
Einsatzhergang:
In Mainwangen wurde erneut ein verendeter Vogel gefunden. Er wurde aufgenommen und an Tierarzt Dr. Kall übergeben.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 2 MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 04.03.06 - 15:06 Uhr
Einsatzmeldung: Gallmannsweil - Erneuter Wassereinbruch in Wohnung und Garage
Einsatzdauer: 1,5 Stunde
Einsatzhergang:
Auch hier waren wir bereits am 16.02.2006 im Einsatz. Erneut wurde die Garage und der Wohnungsbereich durch Oberflächenwasser aus der angrenzenden Wiese überschwemmt.
Wieder befand sich die Tauchpumpe der Abteilung Mühlingen noch im Einsatz, und wieder musste die Tauchpumpe von Zoznegg heran geschafft werden.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 4 LF16
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 [Tauchpumpe]


Einsatzdatum: 03.03.06 - 23:00 Uhr
Einsatzmeldung: Mühlingen - Erneuter Wasseranstieg in der Hombühlstraße
Einsatzdauer: --
Einsatzhergang:
Durch den Regen und das anhaltende Tauwetter kam es wieder dazu, dass an der Einsatzstelle vom 16.02.06 in Mühlingen in der Hombühlstraße sich der Keller mit Wasser füllte.
Die inzwischen angeschaffte Tauchpumpe des Hausbesitzers bewältigte die Wassermenge nicht mehr, sodass die Tauchpumpe der Abteilung Mühlingen in Einsatz genommen werden musste.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 1 [Tauchpumpe]
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 03.03.06 - 17:30 Uhr
Einsatzmeldung: Schwackenreute - Toter Vogel
Einsatzdauer: 1,5 Stunde
Einsatzhergang:
In Schwackenreute wurde ein verendeter Vogel gefunden. Er wurde aufgenommen und zur weiteren Verarbeitung nach Orsingen gebracht.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 2 MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 03.03.06 - 13:00 Uhr
Einsatzmeldung: Mainwangen - Toter Vogel
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Einsatzhergang:
In Mainwangen wurde ein verendeter Vogel gefunden. Er wurde aufgenommen und zur weiteren Verarbeitung nach Orsingen gebracht.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 2 MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -


Einsatzdatum: 27.02.06 - 14:45 Uhr
Einsatzmeldung: Schwackenreute - Kontrollgang um die Seenplatte
Einsatzdauer: 1,5 Stunden
Einsatzhergang:
Einen Rosenmontagsumzug der besonderen Art absolvierte die Feuerwehr Mühlingen um die Schwackenreuter Seenplatte.
Auf Anordnung des Landratsamtes/Bürgermeisters wurden alle Seen der Seenplatte auf Mühlinger Gemeindegebiet auf verendete Vögel kontrolliert.
In drei Gruppen wurden die Seen abgegangen. Es wurden keine Kadaver gefunden. Einsatzzeit 1,5h.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 4 MTW
Gallmannsweil 4 TSF-W
Mainwangen 3 -
Zoznegg 2 -


Einsatzdatum: 16.02.06 - 11:15 Uhr
Einsatzmeldung: Gallmannsweil - Wassereinbruch im Alpenblick
Einsatzdauer: 3 Stunden
Einsatzhergang:
Während die Abteilung Mühlingen bereits im Einsatz war, wurde auch die Abteilung Gallmansweil auf den Plan gerufen.
Von einer angrenzenden Wiese überschwemmte Oberflächenwasser die Garage und den Wohnbereich. Da die Abteilung Gallmansweil über keine Tauchpumpe verfügt, und die der Abteilung Mühlingen bereits im Einsatz war, wurde die der Abteilung Zoznegg geholt und das Wasser abgepumpt.
Bei Einsatzbeginn wurden zwei Mann der Abteilung Mühlingen aus ihrem bestehenden Einsatz herausgelöst, um der Abteilung Gallmannsweil zur schnellen Hilfe bereitgestellt.
Ständig nachlaufendes Oberflächenwasser sorgte hier für einen über dreistündigen Einsatz.
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 2 MTW
Gallmannsweil 3 TSF-W
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 [Tauchpumpe]


Einsatzdatum: 16.02.06 - 10:54 Uhr
Einsatzmeldung: Mühlingen - Keller unter Wasser Hombühlstraße
Einsatzdauer: 8,5 Stunden
Einsatzhergang:
Das Alarmstichwort war "Keller unter Wasser". "Wasser läuft bereits zur Scheunentür raus" wäre treffender gewesen... Bei dem Anwesen in der Hombühlstraße waren der Keller, Waschküche, sowie Bad und Toilette überschwemmt.
Es war nicht erkennbar woher das Wasser in den Keller bzw. die Waschküche kam. Das Wasser lies sich abpumpen, stieg aber sofort wieder, wenn die Pumpe abgeschalten wurde.
Da das Wasser sowohl in den Keller, als auch in die Waschküche drückte, war eine zweite Tauchpumpe notwendig. Mittlerweile war die der Abteilung Zoznegg bereits in Gallmannsweil im Einsatz. So musste eine von der Feuerwehr Stockach geholt werden.
Nachdem der Wasserstand gesenkt wurde, konnte man sehen, wie das Wasser zum einen durch das Mauerwerk, aber auch den Bodenablauf hereindrückte.
Daraufhin wurde noch einmal die Umgebung auf versickerndes Oberflächenwasser untersucht, allerdings nichts bemerkenswertes gefunden. Daraufhin wurden die Ablaufschächte für das Oberflächenwasser, sowie der Abwasserkanal untersucht. Hierbei wurde festgestellt, das oberhalb des Hauses bedeutend mehr Wasser durch die Kanalisation schoss als weiter unter. Die Differenz entsprach in etwa dem, was laufend aus dem Keller gepumpt wurde.
Um sicher zugehen, wurde das Oberflächenwasser direkt mit der TS 8/8 aus dem Gullischacht wieder herausgepumpt und in die angrenzende Wiese mit Bachlauf gepumpt. Und siehe da, im Keller war Ruhe.
Wie sich weiter herausstellte wurde das Wasser weiter oben in der Hombühlstraße durch Gräben gefasst und der Kanalisation zugeführt.
Als einfachste und schnelle Lösung wurde der Einlauf in das Rohr kurzerhand verschlossen, das Wasser des überlaufenden Grabens direkt in die gegenüberliegende Wiese mit Bach laufen gelassen und dem Kanalreinigungsdienst angerufen.
Dass wir bei dem 7-stündigen Einsatz nicht verhungert sind, verdanken wir unserem Kameraden Wolfgang Keller, der die Einsatzkräfte mit warmem Kaffee und Seelen versorgte!
Im Einsatz: Anzahl: Fahrzeuge:
Mühlingen 10 LF16 + MTW
Gallmannsweil 0 -
Mainwangen 0 -
Zoznegg 0 -
Stockach 0 [Tauchpumpe]

Waschküche
Neben den Pumpen kann man erkennen, wie das Wasser hereindrückt
Hier der überflutete Keller, an der Wand ist noch der formalige Wasserstand zu erkennen.
Das Tau-/Regenwasser wurde wieder aus der Kanalisation gepumpt und in die angrenzende Wiese mit Bach gespritzt
Hier ist schön zu sehen wieviel Wasser permanent nachlief.




Zurück
2006 www.feuerwehr-muehlingen.de