NOTRUF 112

Webdesign: mariosommer.de

Freiwillige Feuerwehr Mühlingen

Abteilung Mühlingen

Geschichte der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Mühlingen wurde Unterlagen zufolge im September 1867 von 22 Wehrmännern unter der Führung von Karl Haid gegründet. Zu Beginn musste sich die Feuerwehr mit einer zweirädrigen Spritze und 24 Meter Schlauch begnügen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich nicht nur die Wehr, sondern auch die Ausstattung. Im Jahr 1958 bekam die Feuerwehr Mühlingen eine neue Spritze T-58. Im Jahre 1966 zum 100 jährigen Bestehen der Wehr durfte sich die Feuerwehr Mühlingen über die Anschaffung eines TSF der Firma Magirus freuen. Durch die wachsende Vielfalt der Einsätze durfte sich die Abteilung Mühlingen 1979 über ein neues Fahrzeug des Typ LF16 der Firma Ziegler freuen. Das 125 jährige Bestehen der Feuerwehr Mühlingen wurde im Jahre 1993 mit der Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages gefeiert.  Im Jahr 1994 bekam die Abteilung Mühlingen einen neuen MTW. Nach vielen Arbeitseinsätzen konnte die Abteilung Mühlingen 2007 im Zusammenhang mit der Rathauseinweihung in das neue Feuerwehrhaus einziehen. Im Oktober 2011wurde das neue Fahrzeug der Feuerwehr Mühlingen, ein LF 20/16, eingeweiht. Im Jahre 2017 konnte die Feuerwehr Mühlingen als Gastgeber des Kreisfeuerwehrtages auf eine 150-jährige Geschichte zurück blicken.

Feuerwehrgerätehaus

Einsatzfahrzeuge

LF 16/20

Fahrgestell:

Typ: MAN
Leistung: 290 PS
Hubraum: 6871 ccm
Maße (L x B x H): 8,6 x 2,5 x 3,25 m
Baujahr: 2011
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Zulässiges Gesamtgewicht: 14,5 t

Aufbau:

Magirus Alufire || Löschwassertank: 2400L || Pumpenleistung: 2400L/min bei 10 bar || Besatzung 1/8, 2 Atemschutzgeräte in der Kabine || 2x Ein-Mann-Haspel mit je 8 B-Schläuchen, zusätzlich 9 gerollte, davon 2 an den Verteilern angeschlossen als Verteilerschnellangriff || 4x Tragekörbe je 3 C-Schläuche zusätzlich 4 gerollte C-Schläuche und 2 Gebuchtet als Schnellangriff || Lichtmasten am Heck || Rettungssatz Weber Kombi SPS400, zusätzlich ein Rettungszylinder, angetrieben durch seperaten 4-Takt-Motor als Hydraulikagregat || Greifzug || Mast Tauchpumpe || Wasserwerfer || Stromagregat: Endres Silent Nennleistung 11,0 KVA || Gasspürgerät || Kärcher Nasstrockensauger: NT 611 Professionel

MTW

Fahrgestell:

Typ: Mercedes MB 100 D-KB Diesel
Leistung: KW 55/4400
Hubraum: 2399 ccm
Leergewicht: 2145 kg
Baujahr: 1993
Höchstgeschwindigkeit: 129 km/h
Zulässiges Gesamtgewicht: 3 t
Nutzlast: 855 kg